Willkommen bei der NMUN Delegation der sdw

Home


Willkommen bei der NMUN Delegation der sdw!

Das National Model United Nations (NMUN) ist die weltweit größte und renommierteste Simulation der Vereinten Nationen (VN bzw. UN). Sie wurde erstmals 1946 in Nachfolge des Model League of Nations abgehalten und findet seitdem jährlich bei den UN in New York statt. Seit 2004 entsendet das Begabtenförderwerk der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), Studienförderwerk Klaus Murmann, jedes Jahr eine eigene NMUN-Delegation: Entscheidungsträger von morgen sollen auf diesem Weg heutigen Entscheidungsträgern ihre Ideen und Visionen mitteilen.
Im März und April 2019 wird diese NMUN-Delegation aus 38 bzw. 15 aktuellen Stipendiaten des Studienförderwerks Klaus Murmann bestehen und aufgeteilt auf zwei Termine in New York einen Mitgliedsstaat der UN vertreten.

Der Zweck dieser Internetseite besteht im Informieren über die NMUN-Delegation der sdw 2019 und entsprechende Fördermöglichkeiten dieses Projekts.

Was ist NMUN?

Home
NMUN steht für National Model United Nations und ist die weltweit größte und renommierteste Simulation der Vereinten Nationen. Die Konferenz wurde 1946 in Nachfolge des 1923 gegründeten Model League of Nations erstmalig abgehalten und findet alljährlich in der Karwoche am Stammsitz der Vereinten Nationen in New York City statt. Über 5.000 Studierende aus aller Welt nehmen als Mitglieder einer Delegation an der fünftägigen Konferenz teil, wobei jede Delegation einen UN-Mitgliedsstaat repräsentiert. Ziel ist es, die Arbeitsweisen der UN transparent werden zu lassen und wichtige wirtschaftliche, politische und diplomatische Aspekte mittels internationaler Themen aus Sicht eines UN-Mitgliedsstaates zu verdeutlichen.
Wie funktioniert NMUN? So werden die Teilnehmer beispielsweise in der UN-Generalversammlung, dem Sicherheitsrat und den diversen Neben- und Unterausschüssen tätig und vertreten dort „ihr“ Land. Die Organisatoren der NCCA legen den Komitees verschiedene, der aktuellen Tagesordnung der UN entsprechende Themen vor, die dann in den Konferenzen von den Einzelstaaten debattiert werden. So wird beispielsweise über humanitäre Intervention, Kindersoldaten, HIV/AIDS oder internationalen Terrorismus verhandelt.
Im Zuge des Projekts setzen sich die Delegierten also aktiv mit der Arbeit und den Funktionsweisen der Vereinten Nationen auseinander und widmen sich der Analyse komplexer internationaler Beziehungen. Denn wie in der Realität werden auch in New York Resolutionen und Berichte ausgearbeitet und verabschiedet. Daneben erhalten die „Diplomaten auf Zeit“ die Möglichkeit mit ihren realen Pendants in Kontakt zu treten.

Unsere Länder

Russland

Home
Russland, das flächenmäßig größte Land der Welt, ist eine regionale Großmacht und einer der relevantesten Akteure in der internationalen Politik. Als permanentes Mitglied des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen besitzt Russland ein Vetorecht für bindende UN-Resolutionen. Dabei sind die Positionen Russlands sehr vielschichtig. Die anerkannte Nuklearmacht ist in Konflikte wie in Syrien und der Ukraine involviert. Auch in der Weltwirtschaft nimmt Russland als eine der größten Volkswirtschaften und Rohstofflieferanten eine zentrale Rolle ein. Auf der globalen Bühne stellt Russland oftmals die Opposition zur "westlichen" Sicht ein.
Da Russland ein so zentraler und facettenreicher Staat ist, freuen wir uns sehr, die spannende Aufgabe übernehmen zu dürfen, auf der diesjährigen Konferenz A mit unserer Delegation Russland zu vertreten und so mehr über dieses faszinierende Land erfahren zu dürfen.

Laos

Home
Der südostasiatische Kleinstaat Laos liegt inmitten großer Staaten wie China, Vietnam oder Kambodscha. Dies trägt dazu bei, dass der landumschlossene Staat stark von der Historie seiner Nachbarn beeinflusst wurde. Wie auch Vietnam und Kambodscha ist Laos Teil der Francophonie. Nach wie vor leidet das Land unter den Folgen des Vietnamkriegs - als am stärksten zerbombtes Land per capita.
Heute ist Laos ein Einparteienstaat und wird kommunistisch regiert. Die Bevölkerung ist außerdem ethnisch sehr divers und teilt sich unter anderem auf in Lao, Khmu und Thau. Seit 1997 ist Laos Teil der ASEAN (Association of Southeast Asian Nations) und öffnete sich auch wirtschaftlich mit dem Ziel, den Status eines least developed country zu überwinden.
Unter Berücksichtigung dieser verschiedenen spannenden Aspekte, haben wir uns dafür entschieden, Laos auf der diesjährigen Konferenz B mit unserer Delegation zu vertreten.

Über die sdw

Home
Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) ist eines der dreizehn vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Begabtenförderungswerke. Sie ist keiner Konfession oder Partei zuzuordnen, sondern wurde auf Initiative der deutschen Arbeitgeberverbände mit dem Ziel gegründet, besonders leistungsbereite und gesellschaftlich engagierte junge Menschen aller Fachrichtungen und Hochschularten zu fördern. Über die materielle Förderung hinaus bietet die sdw ein ideelles Förderprogramm, um Stipendiaten und Stipendiatinnen durch Wissens- und Kompetenzvermittlung bei ihrer Entwicklung zu gesellschaftlichen Verantwortungsträgern zu begleiten. Dabei war die sdw im laufenden, wie in den vergangenen vierzehn Jahren, durch eine interdisziplinär zusammengesetzte Stipendiaten-Delegation erfolgreich auf der NMUN in New York vertreten. Den Stipendiaten wird somit die Möglichkeit geboten, Verhandlungserfahrung auf internationalem Parkett zu sammeln, sich inhaltlich mit aktuellen Themen der internationalen Politik auseinander zu setzen und zusammen mit engagierten Studierenden aus aller Welt, Einblicke in die Arbeitsweise der Vereinten Nationen zu gewinnen.

Förderer werden

Die intensive Vorbereitung, Organisation, Finanzierung und Durchführung unserer Teilnahme an der NMUN liegt allein in unseren Händen. Wir würden uns daher sehr freuen, Ihr Unternehmen als Unterstützer für unsere Delegation gewinnen zu können.
Mit Ihrer Unterstützung leisten Sie einen entscheidenden Beitrag zur Erfüllung der übergeordneten Ziele der sdw, wie die Förderung von interdisziplinärem Denken und Arbeiten, die Ausbildung von Verantwortungsbewusstsein sowie die intensive Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Gleichzeitig bietet Ihnen ein Engagement auch die Chance, mit den leistungsstarken Stipendiaten und Stipendiatinnen der Stiftung in Kontakt zu kommen und mit dem sechstgrößten StipendiatInnen-Netzwerk Deutschlands zusammenzuarbeiten. Zudem bieten wir eine Nennung Ihrer Firma auf unserer Homepage, Produktplatzierungen im Dokumentarfilm sowie die Bereitstellung sämtlicher Bild- und Videomaterialien für Ihre Öffentlichkeitsarbeit nach Absprache mit den StipendiatInnen.

Spenden bitte an:
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH
IBAN: DE48 1203 0000 1020 2287 79
Verwendungszweck: NMUN 2019

Melden Sie sich bei Fragen gerne bei Leon Thadewald.
E-Mail: fundraising@sdw-nmun.de
Telefon: +49 152 55 41 50 40

Unsere Delegation 2019

Delegation Russland

Home

Delegation Laos

Home

Unsere Vorbereitungen auf die NMUN